Die Bauhandwerkersicherungsbürgschaft ist für Unternehmen in der Baubranche von Bedeutung, die Projekte in Zusammenarbeit mit weiteren Firmen durchführen. Sie findet bei der Erstellung von Bauwerken und Außenanlagen Anwendung. Im Gegensatz zu anderen Bürgschaften verlangt der Auftragnehmer hier Sicherheiten vom Auftraggeber.

Kostenlose Beratung

Wird von Ihnen aktuell oder demnächst eine Bauhandwerkersicherungsbürgschaft verlangt? Gerne können Sie uns für ein kostenloses Beratungsgespräch kontaktieren!

05492 98603

Werklohnansprüche durch eine Bauhandwerkersicherungsbürgschaft absichern

Befindet sich ein Gebäude im Bau, wird der dafür zu zahlende Werklohn nach den gesetzlichen Bestimmungen erst nach der Abnahme des erstellten Werkes fällig. Ohne jegliche Absicherung würde das jeweilige Bauunternehmen das Vorleistungs- und Insolvenzrisiko allein tragen müssen. Das Unternehmen bliebe demzufolge auf den gesamten Kosten sitzen, sollte der Auftraggeber zahlungsunfähig werden. Um ihre Werklohnansprüche zu schützen, können Bauunternehmen jederzeit eine Bauhandwerkersicherungsbürgschaft vom Bauherrn zu verlangen. Gesetzlich geregelt wird dies im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB):

(1) Der Unternehmer eines Bauwerks, einer Außenanlage oder eines Teils davon kann vom Besteller Sicherheit für die auch in Zusatzaufträgen vereinbarte und noch nicht gezahlte Vergütung einschließlich dazugehöriger Nebenforderungen, die mit 10 vom Hundert des zu sichernden Vergütungsanspruchs anzusetzen sind, verlangen.

(2) Die Sicherheit kann auch durch eine Garantie oder ein sonstiges Zahlungsversprechen eines im Geltungsbereich dieses Gesetzes zum Geschäftsbetrieb befugten Kreditinstituts oder Kreditversicherers geleistet werden.

Vorteile einer Bauhandwerkersicherungsbürgschaft im Rahmen einer Kautionsversicherung

Bauhandwerkersicherungsbürgschaften können Sie über ein Kreditinstitut oder in Form einer Kautionsversicherung über ein Versicherungsunternehmen abschließen. Wir raten Ihnen zur Versicherungsvariante, da Sie dadurch keine oder nur geringe Sicherheiten benötigen und finanziell handlungsfähig bleiben. Die wesentlichen Vorteile einer Kautionsversicherung im Überblick:

  • Mehr Liquidität: Die für die Bürgschaft zu hinterlegenden Sicherheiten fallen geringer aus.
  • Größerer Finanzspielraum: Weder der Kreditrahmen noch das Rating werden durch die Bürgschaft belastet.
  • Keine zusätzlichen Gebühren: Mit dem Beitrag für die Kautionsversicherung sind bereits alle Kosten abgedeckt.
  • Schnelle und unkomplizierte Abwicklung: Die Bürgschaft kann bequem online über das Kundenportal des Versicherers beantragt werden.