Vorauszahlungsbürgschaften Vorteile

Im Maschinenbau sind Anzahlungsbürgschaften ein gängiges Instrument. Hintergrund ist, das Auftragnehmer von Ihren Auftraggebern verlangen, in Abhängigkeit von der Grade der Fertigstellung der Maschine eine Anzahlung zu leisten. Die Auftraggeber sichern sich gegen eine mögliche Insolvenz des Auftraggebers über eine Anzahlungsbürgschaft auch Vorauszahlungsbürgschaft genannt ab.

Im Handwerk stellt man dagegen oft fest, das Handwerker sehr oft in z.T. erhebliche Vorleistung gehen, ohne überhaupt einen Euro erhalten zu haben. Gute Beispiele sind Fensterbauer, Inneneinrichter oder Zimmereiunternehmen. All dieses Unternehmen gehen zum Teil mit Material und Arbeit in Vorleistung bevor sie die erste Rechnung stellen können. Zusätzlich kommt das Risiko, das eventuell der Auftraggeber nicht zahlt, die Leistung aber auf dem Grundstück des Auftraggebers eingebaut ist und damit ein Druckmittel des Auftragnehmers entfällt.

Hier bietet sich an, dass der Auftragnehmer vom Auftraggeber eine Anzahlung für die zu erstellenden Leistungen verlangt. Um den berechtigten Wunsch der Absicherung gegen das Risiko einer Insolvenz des Auftragnehmers zu erfüllen, bietet der Auftragnehmer dem Auftraggeber eine Anzahlungsbürgschaft an.

Vorteile für den Auftragnehmer, wenn er eine günstige Lösung für diese Form der Bürgschaften bekommt.

Geringere Bindung von Kapital = in der Regel geringerer Finanzierungsbedarf, da der Kunde ja durch seine Anzahlung bereits eine Teil der Leistung vorab bezahlt hat.

Geringeres Ausfallrisiko der Zahlung durch den Auftraggeber, da ein Teil des Geldes schon mal beim Auftragnehmer ist.

Beispielrechnung

Eine Tischlerei verkauft im Jahr für 150.000 € Fenster. Durchschnittliche Dauer vom Auftrag bis zum Einbau 10 Wochen. Durchschnittlicher Auftragswert 15.000 €

Fordert die Tischlerei eine Anzahlung von 50 %, so stehen Ihr, im Vergleich ohne Anzahlung 75.000 € für 10 Wochen zusätzlich an Liquidität zur Verfügung, die nicht fremd zu finanzieren sind.

Bei einem angenommen Fremdkapitalzinssatz von 8 % ergeben sich Zinsersparnisse von:

75000 x 10/56 x 8% = 1071,43 €

Wenn die Tischlerei für 1071,43 € einen Anbieter findet der diese Anzahlungsbürgschaften ermöglicht, hat diese Lösung kein Geld gekostet, aber schon eine ziemliche Sicherheit über die Einnahme von 50 % des Umsatzes gebracht.

Für das o.a. Beispiel wäre in aller Regel ein Rahmen für Anzahlungsbürgschaften von 25.000 € ausreichend. Es ist ja zu berücksichtigen, dass nachdem die Werkleistung erbracht wurde, die Anzahlungsbürgschaft wieder zurückgegeben wird.

Ein Bürgschaftsrahmen über 50.000 €, bei dem bis zu 25.000 € für Anzahlungsbürgschaften möglich wären, würde 900 € im Jahr kosten. Zusätzlich zu den 25.000 € für die Anzahlungsbürgschaften würden 25.000 € für Gewährleistungs- und Vertragserfüllungsbürgschaften zur Verfügung stehen.

Bei Interesse an Anzahlungsbürgschaften

Kontaktieren Sie uns:
Kontaktformular
Tel 05492/98603

Sie haben ernsthaftes
Interesse an einer Bürgschaftsversicherung?
-
Melden Sie sich gerne unter
phone.pnh05492 98603
oder über unser
mail.png Kontaktformular >>

mehr Liquidität durch leistungsstarke Partner

Erweiterung Ihres Finanzspielraums

keine bis geringe Sicherheiten

keine Belastung Ihres Kreditrahmens bzw. Ratings

schnelle und unkomplizierte Abwicklung

transparente und günstige Beiträge

Spezialisierung auf Kautions- und Kreditversicherungen

Erfahrung, Kompetenz und Leidenschaft

unabhängige, vertrauliche und individuelle Beratung

keine Kosten für Sie

langfristige Kooperation möglich